konservative orthopädische Praxis              

Dr. med. Ramona Hanisch             

Stoßwellenbehandlung

Das Verfahren, mittels hochenergetischer Schallwellen (Stoßwellen) Therapie vorzunehmen, wird schon lange bei verschiedenen Erkrankungen angewandt.


Wie funktioniert die Therapie mit Stoßwellen?

Bei dem verwendeten Gerät (enPuls) erzeugt ein elektromagnetischer Generator Druckwellen. Diese werden über ein Handstück auf die entsprechende schmerzhafte Körperstelle übertragen. Eine örtliche Betäubung ist bei diesem Gerät nicht erforderlich. Die Behandlung selbst ist aber nicht komplett schmerzfrei. In der Regel ist jedoch durch Anpassung der Energiestufe eine problemlose Behandlung möglich. Normalerweise werden  5 Therapiesitzungen im Abstand von 1 Woche notwendig.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für diese Behandlung nicht. Bei der privaten Krankenkasse sollte vorab ein Kostenvoranschlag eingereicht werden.

Bei der radialen Stoßwellentherapie handelt es sich um ein risikoarmes Therapieverfahren, welches nach Ausschöpfung anderer konservativer Therapieformen sinnvoll ist, wenn diese keine oder nur unzureichende Beschwerdebesserung erbracht haben.